Radtouren an der Ostseeküste – Kappeln mit dem Rad entdecken

Radtour an der Schlei

Wer Kappeln und seine wunderschöne maritime Umgebung erkunden will, tut das am besten mit dem Rad. Auf einer Vielzahl von komfortablen Asphaltwegen kann man hier die nordische Flora und Fauna sowie eine Vielzahl touristischer Highlights auf eine ganz neue Art kennenlernen.  Besonders gut geeignet ist dabei die beliebte Tour von Kappeln nach Schwansen, die den gemütlichen wie den ambitionierten Radfahrer über die Schleibrücke und an den Heringszäunen vorbei in das Naturschutzgebiet Schwansener See führt.

Eine entspannte Radtour für jeden Fitnessgrad

Auf der rund 30 km langen Tour, die Sie von Kappeln über die Schlei, durch Olpenitzdorf und Schönhagen entlang der wunderschönen Ostseeküste führt, bekommen Sie einen bunten Überblick über die grüne norddeutsche Landschaft mit ihren blühenden Rapsfeldern, ihren wunderschönen Sandstränden und ihrer historischen Architektur.

Dabei sind Sie die meiste Zeit über auf bequem zu befahrenden asphaltierten Radwegen unterwegs. Die kurzen Streckenabschnitte, die sich über Straßen erstrecken sind angenehm verkehrsberuhigt. Dank einer moderaten Steigung von insgesamt lediglich 120 Höhenmetern bewältigen Sie die Strecke auch bei gemütlichem Tempo in rund zwei Stunden.

Einen Fahrradverleih finden Sie direkt in Olpenitz. Viele unserer Gäste reisen auch direkt mit ihren eigenen Rädern an. Ausreichend Abstellmöglichkeiten finden Sie in all unseren Ferienunterkünften vor – ob Ferienhaus, Apartment oder unser schwimmendes Haus Hygge

Tourverlauf

  1. Station Schleibrücke Kappeln

Die Radtour beginnt in der Nordstraße in Mehlby. Von hier aus fahren Sie 1,22 km Richtung Westen, wo sie zur zweiflügeligen Doppelklappbrücke von Kappeln gelangen, deren Geschichte bis ins Jahr 1867 zurückreicht. Ursprünglich als Pontonbrücke auf insgesamt 18 Kränen konzipiert wurde sie im Laufe ihrer Geschichte mehrfach umgebaut – 1927 zur Drehbrücke und 2000 zur heutige bekannten zeiflügeligen Doppelklappbrücke, die den Autoverkehr sicher zwischen Kappeln und Schwansen hin und her leitet. Bei der Überfahrt genießen Sie die frische Brise, den regen Verkehr auf der Schlei und die vielen historischen Altbauten. Ein ganz besonderer Anblick ist es dabei, wenn die Brücke für den Schiffsverkehr geöffnet wird.

  1. Station Heringszäune

Gerade einmal 1,5 km weiter wartet das nächste Wahrzeichen Kappelns auf Sie – die historischen Heringszäune. Mit einem Alter von 500 Jahren handelt es sich hier um die letzten Zeugen vormoderner Fischereimethoden ihrer Art in Europa. Einen so eindrucksvollen Blick in die Vergangenheit bekommt man nur selten geboten.

Der Zaun besteht aus insgesamt 2.000 in den Grund gerammten Eschenholzpfählen, die von den Heringen als natürliches Hindernis betrachtet werden. Aufgrund der starken Strömung folgen die Fische der Konstruktion trotzdem immer weiter bis zur schmalsten Stelle, wo sie nicht mehr ausweichen können und schließlich abgefischt werden.

Übrigens: Absolut empfehlenswert ist ein Besuch des Heringszauns während der jährlich am Himmelfahrtswochenende stattfindenden Heringstage.

  1. Station Aussicht über die Ostseefelder

Etwa 10 km weiter westlich bietet sich auf den Ostseefeldern ein toller Einblick in die natürliche Flora und Fauna der Halbinsel Schwansen. Dabei sind es vor allem die vielen grünen Wiesen, Korn- und Rapsfelder, Rinderweiden und idyllische Wege entlang der Ostseeküste, die die Kilometer wie im Flug vorbeiziehen lassen. Hier kann man mal so richtig vom Alltag abschalten und mit guten Augen sogar einen Blick an den Strand Dänemarks werfen.

  1. Station Nabu Vogelwarte (NSG Schwansener See)

Weitere zwei Kilometer weiter in südöstlicher Richtung stößt man auf das Naturschutzgebiet Schwansener See. Diese geschützte Marschlandschaft an einer Salzwasserlagune ist vor allem wegen ihrer artenreichen Vogelwelt immer wieder einen Besuch wert. Freunde der Ornithologie versäumen deshalb auf keinen Fall einen Besuch in der Nabu-Vogelwarte am Schwansener See. Auf der Plattform bekommt man einen tollen Blick über einen der wichtigsten Brut- und Überwinterungsorte der Region geboten. Ein absolutes Highlight ist auch die tolle Aussicht über den Schwansener See und die Ostsee.

  1. Schwansener See

Nach einem Besuch der Vogelwarte kann der Schwansener See dann auch gleich selbst besichtigt werden. Die Entfernung beträgt gerade einmal 800 m. Zwischen den Orten Damp im Süden, Schönhagen im Norden und Dörphof im Westen ist der ca. 110 Hektar große Schwansener See lediglich durch eine schmale Nehrung von der Ostsee getrennt. Umgeben von dichtem Schilfröhricht, Salzwiesen und landwirtschaftlich genutzten Weideflächen stellt er eines der beliebtesten Ausflugsziele für Touristen und Einheimische dar. Das liegt vor allem an der Vielfalt von rund 120 Brutvogelarten, die hier leben. Hier sind zum Beispiel Rotschenkel, Kiebitz, Brandgans und Knäkente zu nennen. Wer mehr über das Gebiet erfahren will, kann an den von April bis September regelmäßig stattfindenden Führungen teilnehmen.

  1. Markt Kappeln

Auf dem Rückweg führt die Tour noch einmal am Markt Kappeln vorbei, wo man frisch, gesund und regional einkauft und dabei das entspannte nordische Ambiente genießt. Immer donnerstags zwischen 07:30 Uhr und 13:00 Uhr bieten hier regionale Händler und Produzenten eine Vielzahl von Waren an. Dabei reicht das Angebot von frischem Fisch über Fleisch- und Wurstwaren bis hin zu Käse, Brot und weiteren Leckereien aus der Umgebung. Daneben gibt es viele beliebte Restaurants, die nach einer wunderschönen Radtour zu einer Stärkung einladen. Immer wieder einen Besuch wert sind zum Beispiel die Kombüse, das Pierspeicher-Restaurant, das Riva del Mare und die Alte Räucherei.

Weitere Ideen für schöne Radtouren

Natürlich bietet Kappeln während der warmen Fahrrad-Saison noch viele weitere spannende Touren, auf denen Sie die Region von der Schlei bis zur Ostsee erkunden und einen tollen Einblick auf die Ferienregion Schleswig-Flensburg genießen können.

  1. Einmal Arnis und zurück

Mit dem Rad geht es über den Südhafen entlang der Schlei nach Arnis. Dort gibt es einige Restaurants und Ausflugslokale. Mit der Fähre geht es dann auf die andere Seite und dort über gut ausgebaute Radwege zurück nach Kappeln. Fahrzeit ca. 1,5 Stunden von Kappeln aus. Von Olpenitz dauert die Tour ca. 2 Stunden.

  1. Fahrradtour Maasholm

Fahren Sie nördlich von Kappeln Richtung Gelting und biegen sie dann rechts nach Massholm ab. Diese Tour führt auch über gut ausgebaute Fahrradwege und kleine Nebenstraßen Richtung Massholm. Besuchen Sie den Hafen und die bekannten Fischbuden. Von Kappeln aus benötigt man ca. 45 Minuten für eine Strecke, von Olpenitz ca. 1,5 Stunden.

  1. Fahrradtour Damp

Wer gerne etwas länger unterwegs ist, der kann von Kappeln oder Olpenitz startend eine Tour über Schönhagen nach Damp machen. Dabei geht es mit dem Fahrrad entlang der Ostsee Richtung Süden. In Damp gibt es viele Freizeitaktivitäten wie eine Indoor-Halle zu entdecken. Danach sitzt man gemütlich am Hafen und genießt den Ausblick aufs Wasser. Fahrzeit pro Strecke ca. 1,5 Stunden.

Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie auch hier: Zu den Radrouten